Purchase on invoice
Free Shipping & Exchange
Delivery in 2 Working Days

ROTAUF Blog

Geschichten, Wissenschaft und Produktion - hier erfährst du mehr.

"Trotz geringer Nachfrage haben wir uns nicht vom Weg abbringen lassen."

Interview mit Josef Glaser, Geschäftsführer der Johann Müller AG

Odoo CMS - a big picture

Die Johann Müller AG färbt die Bio-Baumwoll-Stoffe von ROTAUF. Können sie ihren Betrieb kurz vorstellen?

Unser Betrieb ist 176 Jahre alt und im Besitz der Familie Müller. Unsere Kernkompetenz ist das Färben von Garn, Stranggarn, Tricot und Geweben. Die Stoffe werden bei uns fertig ausgerüstet. Dies beinhaltet auch das Rauen, Scheren und Schmirgeln. Weiterhin verfügen wir über eine Spulerei und Zwirnerei.

Die Johann Müller AG ist ein Pionier in der umweltfreundlichen Textilveredelung. Was hat sie dazu bewogen, bereits Mitte der 90er Jahre auf das Thema Nachhaltigkeit zu setzen?

Nachhaltigkeit bedeutet sparsamer Umgang mit Wasser und Energie, Verfahrensoptimierung. Auch aufgrund des Konkurrenzdruckes war man gezwungen die Produktionskosten zu reduzieren.

Nachhaltigkeit gilt heute industrieübergreifend als Megatrend. Wie war das Mitte der 90er Jahre?

In den 90 Jahren forschten wir auf dem Gebiet der Naturfarbstoffe. Es wurde auch ein kleines Sortiment entwickelt, welches sich aber nicht am Markt durchsetzen konnte. Wir waren vermutlich auch das erste europäische Unternehmen, dass sich mit dem Färben von kompostierbaren Textilien beschäftigt hat. Das Thema war zur damaligen Zeit nur eine kleine Randerscheinung. Trotz geringer Nachfrage haben wir uns nicht vom Weg abbringen lassen. 

Im Jahre 2001 gewann die Johann Müller AG den Schweizer Solarpreis. Dies aber nicht wegen Solarstromerzeugung, sondern durch das Verbrennen von Knochenfett in der damaligen BSE-Krise. Seit dieser Zeit heizen wir somit CO2-neutral.

Odoo CMS - a big picture

ROTAUF stellt radikal nachhaltige Produkte her. Wie ist ihr Bezug zu Nachhaltigkeit? Als Privatperson und als Mitarbeiter der Johann Müller AG?

Als Privatperson wurde ich sicher durch meine Beschäftigung bei Müller positiv beeinflusst. Verbrauchsarme Autos, Nutzung von Solarenergie…

Welche Rolle spielt die Schweiz und speziell auch das Schweizer Handwerk für ihre Arbeit? 

Die Schweiz spielt in meinem Leben eine sehr wichtige Rolle. Ich bin sehr dankbar, dass ich durch meine 26 jährige Tätigkeit die Schweiz sehr nahe kennengelernt habe. 

Die Herstellung von Textilien ist immer noch ein Handwerk, trotz technologischem Fortschritt. Leider habe ich den Niedergang der textilen Produktion in der Schweiz, wie auch in Süddeutschland miterlebt.

Odoo CMS - a big picture

Wo sehen sie die Aufgabe von ROTAUF in der Schweizer Textilindustrie?

ROTAUF sehe ich als sehr wichtigen Bestandteil der Schweizer Textilindustrie. Durch die radikale Ausrichtung auf Schweizer Produktion gibt es wichtige Impulse für den inländischen Markt. Es ist nicht selbstverständlich, dass sich in der heutigen Zeit ein heimisches Unternehmen etabliert und weiterentwickelt.

Wir profitieren genauso von ROTAUF, wie auch eine Strickerei Nägeli oder die Konfektionäre. Gerade in der Coronazeit sieht man, wie wichtig eine intakte Produktionskette im eigenen Land ist. Hoffentlich sehen das die Konsumenten genauso!

Und noch zum Abschluss: Wieviel muss ein T-Shirt kosten?

Ein T-Shirt soll so viel kosten, dass unsere heimischen Arbeitsplätze erhalten werden können.

...und falls es weniger kostet, wer bezahlt den Rest?

Das ist selbstredend...

Vielen Dank für ihre Zeit!

Entdecke die perfekten Produkte für dein Sommerabenteuer:

 

Odoo CMS - a big picture

Sharing posts: