Herstellung der ROTAUF Merino Seide und Bio Baumwolle Stoffe

Herstellung der ROTAUF Merino Seide und Bio Baumwolle Stoffe

Herstellung der ROTAUF Merino Seide und Bio Baumwolle Stoffe

Um unseren hohen Anforderungen an die Nachhaltigkeit gerecht zu werden, lassen wir unseren beliebten Bio Merino Seide und Bio Baumwolle Stoffe speziell für unsere Produkte von Schweizer Traditionsunternehmen herstellen.

Gestrickt am Bodensee

Die Bio Merino Seide und Bio Baumwolle Stoffe werden in Ermatingen am Bodensee von einer der letzten Rundstrickerein der Schweiz gestrickt. Die Aldo Näegeli AG wurde vor über 100 Jahren gegründet und befindet sich heute in der vierten Generation in Familienbesitz. Zu den besten Zeiten wurden fast 200 Mitarbeiter auf 45 Maschinen beschäftigt. Heute ist es noch ein Bruchteil davon.

Die verbleibenden Angestellten und der Chef, Herr Nägeli jr. jr. jr. sind mit grossem Einsatz dabei dieses einzigartige Schweizer Unternehmen trotz erdrückender Konkurrenz aus dem Ausland weiter zu betreiben. So ist auch der Chef in alle Prozesse involviert, umsorgt und repariert seine Maschinen, füllt nach und koordiniert die ganzen Aufträge. 

Mit unseren Bestellungen bei der Aldo Nägeli AG helfen wir mit, diese Arbeitsplätze und das langjährige Know-How in der Schweiz zu halten.

Gefärbt in Strengelbach - gemäss GOTS Standard

Die fertigen Stoffe werden anschliessend in Strengelbach bei Zofingen von der Johann Müller AG gefärbt. Die Kernkompetenz des Traditionsunternehmens ist das Färben und Ausrüsten von Garn, Stanggarn, Geweben und - wie in unserem Fall - Tricot. Dies beinhaltet auch das Rauen, Scheren und Schmirgeln der Stoffe. Für die gefärbten Garne verfügt das Unternehmen ebenfalls über eine Spulerei und Zwirnerei.

In den letzten Jahrzehnten hat sich das 1854 gegründete Familienunternehmen immer mehr in Richtung nachhaltige Färbung spezialisiert. Bereits in den 1990er Jahren forschte die Johann Müller AG auf dem Gebiet der Naturfarbstoffe. Es wurde auch ein kleines Sortiment entwickelt, welches sich aber nicht am Markt durchsetzen konnte. Die innovative Färberei war vermutlich das erste europäische Unternehmen, welches sich mit dem Färben von kompostierbaren Textilien beschäftigt hat. Seit 1995 färbt die Johann Müller AG Stoffe und Garne gemäss dem Cradle to Cradle Standard.

2009 folgt die Zertifizierung nach dem Global Organic Textile Standard GOTS. Auch unsere Stoffe werden bei Johann Müller nach dem GOTS Standard gefärbt und ausgerüstet. Der GOTS-Standard führt eine Positiv-Liste für ökologisch und gesundheitlich unbedenkliche Chemikalien, welche bei der Färbung und beim Bedrucken der Textilien verwendet werden dürfen. Giftige oder umweltschädliche Chemikalien wie zum Beispiel AZO-Farbstoffe oder Farben mit Schwermetallen oder aromatischen Lösungsmitteln sind verboten.

Auch beim Betrieb der Anlagen geht die Johann Müller AG mit gutem Beispiel voran: Bereits 2002 wird zur Energieerzeugung auf komplett erneuerbare Energieträger umgestellt.


Laissez un commentaire

Veuillez noter que les commentaires doivent être approvés avant d'être affichés

Ce site est protégé par reCAPTCHA, et la Politique de confidentialité et les Conditions d'utilisation de Google s'appliquent.


Cela pourrait aussi te plaire. Voir toutes